Anlagen zu Widerstandsschweißtechnik

Schweißkopf FR-LasertechnikUnsere Anlagen zur Widerstandsschweißung sind vor allem für die Elektronikindustrie geeignet. Mit unserem eigens dafür entwickeltem Schweißkopf können wir hochpräzise Schweißungen ausführen und dabei trotz hoher Taktzahlen alle Parameter des Schweißvorgangs erfassen. Damit können unsere Anlagen den Prozess fehlersicher betreiben und auch zur Nachverfolgung dokumentieren.

Trendanalysen von Messwerten künden Verschleiß und Ersatz von Elektroden an.

Zur Bewertung des optimalen Schweißergebnisses können alle Messwerte wie Schweißstrom, Schweißspannung und Einsinktiefe mit einer Auflösung bis 1 µm herangezogen werden. Eine automatische Referenzierung des Aufsetzpunktes auf das Produkt kompensiert über die Lebensdauer der Elektrode den Verschleiß und vereinfacht auch den Wechsel von Elektroden.

Wir arbeiten mit Schweißtransformatoren der Firma Matuschek, die sich durch eine sehr gute Kontrollierbarkeit des Schweißprozesses auszeichnen. Zudem kann jede Phase des Schweißvorgangs parametriert und damit optimal eingestellt werden.

Durch die verwendete Technik des Schweißkopfes kann das zu schweißende Bauteil sehr schonend kontaktiert werden. Der verwendete Antrieb kann mit hoher Beschleunigung das Produkt anfahren und dann ohne zusätzliche Dämpfung weich aufsetzen. Die Kräfte für den Anpressdruck sind sehr exakt einstellbar und auch während des Schweißvorgangs noch veränderbar.

Der Schweißkopf ist sowohl als einzelner Schweißkopf mit festem Gegenlager lieferbar, als auch als Doppelschweißkopf für das Spaltschweißen.